yunnique.de

Die Frage nach dem Sinn des Lebens

Der April schien seinen eigenen besonderen Rhythmus zu haben sodass er mich kaum zum Schreiben ließ. Auch der Mai gönnt mir bis jetzt nicht wirklich Ruhe was mich, zugegebenermaßen, nur wenig stört. Denn ich genieße diese positive Art von Unruhe prinzipiell sehr. 🙂

Zitat Mark TwainNun ja, meinen Geburtstag hatte ich vor kurzem. Um genauer zu sein war er vor exakt einem Monat. Es war ein schöner Geburtstag im kleinen Kreise meiner engsten Freunde hier in Berlin. Vielen Dank euch nochmal für den wunderbaren Geburtstag sowie die tollen Geschenke!

Was das letztere betrifft, ist meiner Meinung nach noch nicht eingetreten. Nicht im Geringsten würde ich eher sagen. Ob ich noch in diesem Leben überhaupt eine Antwort für diese tiefgründige Frage bekommen würde? Fragen über Fragen. Was klar ist, ist, dass jeder von uns eine Aufgabe auf dieser Welt hat. Davon bin ich überzeugt. Also dass es einen Sinn für unser Dasein gibt.

Der Sinn des Lebens. Da sind wir also. Früher oder später beschäftigt man sich damit. Manche mehr, manche vermutlich weniger. Es hängt von den Menschentypen ab. Ich würde mich allerdings nicht wundern wenn die Mehrheit eher zu dem letzteren tendiert, die sich nicht gern damit auseinandersetzt. Das Leben ist, als eine komplexe Struktur, schon problematisch und rätselhaft genug um es, dessen Bestandteil wir sind, zu überstehen geschweige denn noch als „passive Zuschauer“ jenseits des Lebenstheaters das Leben als solche zu verstehen. Andere wiederum haben womöglich sein ganzes Leben lang nach der universellen Antwort für sein Dasein gesucht. Vergeblich. Was wir dafür tun können um die Antwort früher heraufzubeschwören? Nichts. Wir können nichts weiter tun als unser eigenes Leben zu reflektieren und uns selbst zu fragen was wir wirklich von diesem Leben erwarten. Was andere von uns denken, ist nicht wichtig und lasst bloß von niemandem etwas vorschreiben wie euer Leben zu führen ist. Leben und leben lassen heißt die Devise. Was wäre wenn es keine ultimative Antwort dafür gibt? Ja, was wäre wenn? Ich bin der Meinung, dass es nicht DEN einen Sinn für unser Leben gibt! Nein, das ist totaler Quatsch! Wir sind selbst für DEN Sinn unseres Lebens verantwortlich! Das Leben hat so viel Sinn wie wir imstande sind ihm mit Sinn zu füllen! Das Leben ist wie ein leeres Glas für dessen Inhalt man selbst die Initiative ergreifen muss. Der Drink, vielmehr der Geschmack, der daraus entsteht, gleicht dem Sinn des Lebens. Schüttelst du Milch und Honig ins Glas, wird es süß und geschmeidig. Schüttelst du aber Tinte und Öl ins Glas wird der Drink eher ungenießbar. Um am Ende einen Drink servieren zu können muss man erst einen mischen. Wie der Geschmack deines Cocktails letzten Endes wird, so wird der Sinn deines Lebens.;)

Ich habe meinen Cocktail noch nicht vollendet. Experimentiere aber schon ganz fleißig mit den Zutaten und mische eifrig meinen eigenen Cocktail des Lebens zusammen.

In diesem Sinne PROST! Auf einen wunderbaren Cocktail! 😉

Feier mit Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.